Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 29. Oktober 2017, 15:29

Ubuntu 17.10 - Optimierter Kernel noch nötig für CSGO???

Hallo an alle,

ich hab da mal eine Frage an die Community :D

Ich bin schon eine weile raus, was den CSGO und Kerneloptimierungen angeht.
Werden die Optimierungen / veränderten Kernel noch benötigt?

Mein Einsatzzwecks ist eine LANparty mit Servern die mind. 8 Cores haben.
Jeder Server soll max. 5 Gameserver hosten (ansonsten findet der LAN-Browser die Server nicht mehr)
RAM ist immer zwischen 8 - 16 GB

OS: Würde ich gerne Ubuntu 17.10 anbieten.

Jetzt stellt sich mir die Frage reicht eine Ubuntu mit Standardinstallation + libs für 128 Tick Server?
Oder sollte ich einen optimierten Kernel (1000Hz usw. usf.) kompilieren und installieren?


Mfg
Rattlesnake

SvenjaSch

Anfänger

Beiträge: 2

Rootserver vorhanden: Nein

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Januar 2018, 22:52

Ich schätze mal ja. Es sei denn der Standard Kernel ist so großmütig und kann mit allen GB RAM klarkommen was ich nicht glaube.

DeaD_EyE

Administrator

Beiträge: 3 974

Wohnort: Hagen

Beruf: Mechatroniker (didaktische Systeme)

Rootserver vorhanden: Nein

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Februar 2018, 15:51

Für den Arbeitsspeicher braucht man keine Optimierung des Kernels vornehmen. Das macht der schon ohne Optimierung bestens.


Die Scheduler sind besser geworden, die Hardware ist auch weiter und der Code der Gameserver ist auch nicht auf dem Stand von 2009.
Wohl möglich bringt z.B. eine Optimierung wie man sie damals vorgenommen hat, nicht mehr viel.

Ich denke mal, dass eine Optimierung noch viel raus holen kann.
Die Frage ist, was die Optimierungen noch nutzen, wenn man die Schwankungen der Latenz im Internet mal so beobachtet.

Gibt es überhaupt noch welche, die freiwillig CS:GO, CS:S-Server hosten und am Kernel rumbasteln?

Ähnliche Themen