Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


waradmin:start

WarAdmin

Mit diesem Python-Daemon kann man seinen WarServer über Chat-Befehle steuern. Der Deamon kann unabhängig vom WarServer auf einem anderen Host laufen. Die logaddress wird nach dem Start von WarAdmin automatisch eingetragen. Weiterhin prüft der Daemon alle 5 Minuten, ob die logaddress noch eingertagen ist. Getestet wurde der Daemon bisher nur unter Linux. Es sollte aber auch unter Windows funktionieren, wenn eine Pythoninstallation vorhanden ist.

Features

  • Der Server benötigt keinerlei Plugins. Somit kann der Daemon auch in der ESL eingesetzt werden.
  • Chat-Befehle können in der Config selber eingetragen werden.
  • Es besteht die Möglichkeit die Configs aufzusplitten.
  • Nur eingetragene Admins1) können Befehle ausführen.
  • Muss nicht auf dem gleichen Host laufen.
  • Ausgabe der Aktionen auf dem Screen.

Status

Zur Zeit handelt es sich noch um eine Beta-Version. Ich habe noch nicht alle Features implementiert. Der Code muss noch verbessert werden.

Befehle

Die Chat-Befehle fangen immer mit einem Ausrufezeichen2) an.
In der Config muss der Marker ausgelassen werden.
Derzeitg beinhaltet die Config folgende Befehle:

[cmds]
rr = zb_lo3
kickct = zb_kickct
kickt = zb_kickt
esl5on5 = exec esl5on5
esl3on3 = exec esl3on3
esl2on2 = exec esl2on2
esl1on1 = exec esl1on1
stop = tv_stoprecord
tv = tv_enable 1
restart = say Restarting Server; _restart
adv = say WarAdmin Beta - Anfragen für einen Beta-Test an gbs.deadeye@googlemail.com
sosi = say Besucht unser Support-Forum: sourceserver.info
sa = say Silent-Attack-Gaming - wir suchen noch Member - silentattack.eu

[cmds2]
map = changelevel %s
record = tv_record %s
passwd = sv_password %s
kick = kickid %s

Alles in der Sektion cmds2 erwartet ein weiteres Argument.3) PS: Die Werbung könnt ihr entfernen. Es wäre aber schön, wenn die Werbung für sosi drinbleibt.

Config des Daemons/Servers

[server]
ip = IP.DES.WARSERVERS
port = PORT_DES_WARSERVERS
rcon = RCON_DES_WARSERVERS

[daemon]
ip = IP.DES.DAEMON
port = PORT_AUF_DEM_DER_DAEMON_LAUSCHT

Admins

[admins]
admins = STEAM_0:0:xxxxx, STEAM_0:1:xxxxxx, STEAM_0:1:xxxxxx

Starten des Daemons

Der Daemon wird under Linux so gestartet:

./waradmin cofigdatei1 [configdatei2] [...]

Das im Download enthaltene Beispiel müsste so gestartet werden:

./waradmin admins cmds war1

Download

1) STEAM_IDs
2) !
3) z.B.: !map de_dust2 oder !passwd war123
waradmin/start.txt · Zuletzt geändert: 2011/02/02 13:43 von DeaD_EyE